für den fall

August 14, 2013

wenn es eine zunge gäbe und einen mund

wenn es schlund und lunge gäbe

und ein grundgewebeamt

 

[ps: dort lagern wörter in genehmigtschachteln

mehr noch unter ‚abgelehnt‘]

sagen wir wenn es einen schädel gäbe unterm

firmament dann gäbe es all dies

 

und vor allem zu bedenken

angelehnt an schwenken kränken lenken

wörter so paratgereift und erstadressig

ach…mir fällt kein ende ein…

 

oder sagenwirr:

es gibt dinge / es gibt donge

und dazwischen zwischengonge

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: