zeitbleichung (bühnenmusik)

August 9, 2013

heute gibt es mal wieder was fürs ohr.

zugegeben nicht das zugänglichste aus dem hause van roehlek. es ist nicht tanzbar, es gibt keine melodien, es gibt mehr oder minder nur fläche. dennoch ist dieses stück musik mir selbst das wichtigste, was ich bisher zustande gebracht habe. das hat zum einen mit der leidenschaft für musikalisches, sphärisches ’sprechen‘ zu tun, in der allein der klang das mitteilende organ ist. zum anderen handelt es sich bei diesem 4-elemente-stück teilweise um bühnenmusik. und ich liebe es, für die bühne kulissen zu komponieren.

lediglich im letzten dieser vier elemente gibt es sprechstimme. dies ist auch das einzig nonbühneske element, das aber dem ganzen rundungen geben soll, die dem fehlenden visuellen eindruck einen hauch entgegenkommen. natürlich ohne eindruckvorschrift dem stück gegenüber. es bleibt also so oder so offen…

im ersten element schleicht der choralanfang „veni creator spiritus“ durch die gegend.

im zweiten hab ich lange an einem harfensatz gearbeitet (natürlich nur synthetisch), um ihn dann doch in  irgendetwas anderes zu tunken. so, mehr verrat ich nicht, es gibt genügend zu entdecken. ich empfehle kopfhörer oder anlage. viel spaß!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: