als ‚ich‘ fortging*

April 21, 2013

mein blick fällt auf genscher

wie er auf dem balkon der prager botschaft steht

mit seinem gelben pollunder

und die graue masse ihn nicht ausreden lässt

darunter fährt ein zug nach nirgendwo

über dresden – karl marx stadt – hof (?)

 

„nirgendwo?“

„sagt man so.

zukunft war grad  nicht vor ort. oder:

es gab noch keinen film

zu all den soundscapetracks dieser zeit.

sind deine erwartungen nun bedient?“

„ja, alles so schön plakativ.“

darüber wolken in schwarz/weiß

sowie ein bündchen ’sonne mond und stern‘

 

*’als ich fortging‘ von der kombo ‚karussell‘ / grundlage dieses textes ist eine fassadenmalerei von fischer art, welche man von einem bekannten coffeeshop am brühl/leipzig sehen kann. und mir war langweilig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: