etüde der terzen

November 30, 2012

Als ich jung war, hat man mir gesagt: Warte nur, bis du fünfzig bist, dann wirst du schon sehen. Jetzt bin ich fünfzig und sehe absolut nichts.*

sozusagen

ist

sozusagen

so zu sagen:

warum sollte ich

einen text verfassen

warum sollte ich einen text verfassen darüber wie sinnlos es ist einen text darüber zu verfassen wie vollkommen sinnlos es gleichermaßen ist über die sinnlosigkeit einen text zu verfassen

warum sollte ich diesen text nun verlassen:

ich bin umhergelaufen ein fundamentaler irrtum zu werden

so irrte ich herumhin < blieb/stehen > nicht daran rütteln

das scheitern lief weiter

im grünen bereich

*erik satie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: