exit: eingang aachen / antoniusstraße

Mai 25, 2012

das stöhnen der professionellen gleicht dem nicken des talkmasters. willkürlich gesetzte kommata in einer getriebenen zeit.

die sprachen berühren sich kurz. das sagen, das hören sind billige vasen vom band. kurz von gebrauch und zerbrechlich. doch ist da kein weinen. es gibt eine neue vom band. sie wartet schon auf den bruch. was weg ist, ist weg. die professionelle sagt, worauf es ankommt. sie ist ihr eigenes inhaltsverzeichnis. ein glossar der liebe. fihcken, blasen, stellungwechsel. funfzig euro. kussen tabu. lecken kohstet extra. zur plauderei ist ihr mund nicht gemacht. da darf sie sich nicht ausdrücken. man hat ihr gesagt, was zu sagen ist, was gehört werden muss. der rest ist schweigen. liebemachen überwindet sprachbarrieren. ein wenig steckenbleiben und die sache läuft wie von selbst.

da kam er / kam zu ihr, einem menschen nah zu sein / kam mit der sehnsucht nach nähe,  nach austausch. wollte fürs reden bezahlen, bekam, was beide nicht wollten:

von nun an schließen die gesichter sich voreinander aus. die professionelle stöbert in ihrem geräuschefundus. ihr stöhnen gleicht dem nicken des talkmasters. willkürlich gesetzte kommata in einer getriebenen zeit. zwei maschinen sind sie. zwei maschinen laufen wie geschmiert. zwei maschinen. da bleibt keine zeit verträumen. da bleiben die träume dämmmaterial für das schweigen. während sie ihren fundus putzt, während er seinen schwanz verpflichtet, während beide in ihre routine zerflüchten. maschine  spielen. ihre kleinen unterschiede schmiere stehen lassen… während oh und während ah währenoh währfickjafick wähoh wäkomm w

 

dann kam er / kam in ihr. was sonst sollte er sagen?

 

coda:

die tropfen einsamen regens am zugfenster, die wie haare sich malen. ich schaue durch das duftende wallen der venus. gleich dünnt es sich aus zu den spitzen. es könnte spliss sein oder verschwinden. eine in sich vorbeiwiegende landschaft ins haar getönt. erklingen ist auch ein verschwinden.

Advertisements

Eine Antwort to “exit: eingang aachen / antoniusstraße”

  1. CG said

    schön geschrieben… und sicher auch eine seite der antoniusstraßen dieser welt.
    es gibt aber auch andere, sehr schöne u sehr gute begegnungen in diesen welten…die werden aber überraschend selten beschrieben…finde ich schade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: