entäußerung einer bestie

August 16, 2011

wenn es schmerzt

wenn dir jeder satz wie eine vergewaltigung klingt in den ohren, augen und hirnen der anderen

wenn dir jeder einzelne satz wie eine vergewaltigung klingt

jeder einzelne deiner sätze

jede deiner äußerungen

wenn du nicht vergewaltigen willst

wenn du musst und worte unter schmerzen zur welt kommen als wögen sie tonnen und müssten durch deine unvorbereitete winzige röhre

als müssten sie durch deinen schwanz

als wüsstest du – du bist ein schwein

wenn es schmerzt als wäre jedes wort ein schlag ins gesicht des anderen und

wenn du schlägst, brennt dein hirn, als hießest du spike und lebtest mit einem chip, der die menschen davor schützt, von dir angefallen zu werden

wenn du dir das so vorstellst

weil du für andere bilder keine sprache hast

weil dir für andere bilder die worte fehlen

weil du angst hast vor jedem von ihnen

weil sie dich zu einem vergewaltiger machen könnten

weil du es nicht weißt

weil

Advertisements

Eine Antwort to “entäußerung einer bestie”

  1. Iris said

    … dann brichst du mitten im Satz ab, weil die Angst davor, Täter zu sein genauso schlimm ist wie die Angst davor, Opfer zu sein und diese Grenze sowieso so fließend ist, dass du sie weder orten noch fassen kannst und du nur weißt, dass man manchen Dingen mit nichts, aber auch rein gar nichts beikommen kann, außer vielleicht mit einem Hinsehen, das nicht wertet, nicht urteilt, nicht gutheißt, nicht straft und sich nicht abwendet, erst wenn du sagst „Jetzt ist es gut.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: