Juni 12, 2011

meinen leib verkauft

habe ihn abgetragen

schicht um schicht

bis nichts blieb

außer einem still

lesen in deinen

augen ich verstand

kein wort kein

wort kein wort

Advertisements

Eine Antwort to “”

  1. Charlott said

    deine worte – der teil deines leibes – der unverkäuflich ist; deine worte – dein geist – der immer wieder veschenkt wird, uns zu gunsten! mögen viele ohren & augen & sinne gut davon haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: